Welche Bärenarten gibt es in Kanada und wie verhalte ich mich am besten in der freien Wildbahn?

Teil 1 unserer Bärenreihe!

Bei unseren Touren in British Columbia, Kanada treffen wir im Normalfall auf zwei verschiedene Bärenarten, die sich in Größe, Farbe und Verhalten voneinander unterscheiden.

Die kleinere der zwei Bärenarten in Kanada ist der Schwarzbär

1. Black Bear / Amerikanischer Schwarzbär (ursus americanus)

Schwarzbär_Quelle_www.env.gov.bc.ca_bcparks_explore_misc_bears_bearsaf.html_grizzly

Länge: 1,5 – 1,8 m
Hoehe: bis zu 90cm

Gewicht: durchschn. 100kg (max. 400kg)

Fell: überwiegend schwarz, auch rotbraun und silbergrau möglich

 

Der bekanntere der zwei Bärenarten in Kanada ist der Grizzly

2. Grizzly Baer (ursus arctos horribilis)

Grizzly_Quelle_www.env.gov.bc.ca_bcparks_explore_misc_bears_bearsaf.html_grizzly

Länge: 1,5 – 2,5 m
Höhe: bis zu 1,5 m
Gewicht: abhängig vom Nahrungsangebot (max. 680kg)

Fell: gelbbraun, dunkelbraun, rotbraun mit gräulichen (grizzly) Fellspitzen speziell am Rücken.

Ein weiteres Merkmal das Braunbären von Schwarzbären unterscheidet ist ein ausgeprägter Höcker am Nacken.

Schätzungen zufolge gibt es in Kanada ca. 25.000 Grizzlies, von denen 16.000 allein in British Columbia leben. Schwarzbären gibt es beinahe eine halbe Million. Anhand dieser Zahlen sollte es also keine Seltenheit sein, eines dieser wunderschönen Tiere anzutreffen. Was jedoch zu erwähnen ist, dass British Columbia sehr weitläufig ist, Bären einen sehr ausgeprägten Geruchssinn haben, sehr gut hören und vor allem in der Dämmerung aktiv sind. Und da Bären im Allgemeinen den Kontakt mit Menschen meiden, sollte man eine Begegnung in freier Wildbahn als außergewöhnliches Erlebnis ansehen.

Bärenarten in Kanada

Grizzly beim schwimmen

Quelle: www.bearsinbc.com/bear-facts/_eating

Die Chancen bei unseren Touren Bären zu sehen stehen auf jeden Fall sehr gut, speziell Ende Juni wenn es noch nicht zu heiß ist und natürlich ab Mitte/Ende August wenn die alljährliche Lachsmigration in vollem Gange ist. Außer in urbanen Gegenden kann und sollte jeder Zeit mit einer Begegnung gerechnet werden. Man sollte jedoch nicht ängstlich sein, sondern stets aufmerksam, einen gesunden Respekt vor den Tieren haben und sich an ein paar Grundregeln halten:

1. Niemals alleine unterwegs
2. Bei Wanderungen sich immer wieder lautstark bemerkbar machen (pfeifen, singen, reden, etc.)
3. Niemals versuchen Bären zu füttern
4. Auf Wind und Geräuschkulissen achten
a. Windrichtung,
b. wandern neben Flüssen vermindert die Chancen das Bären uns frühzeitig bemerken
5. Aufmerksam die Umwelt betrachten (Fußspuren, Losung, Geruch eines Kadavers, umgedrehte Steine, Kratzspuren an Bäumen, etc.)
6. Bei Sichtung/Kontakt versuchen einen gewissen Abstand zu bewahren
7. Bärenspray dabei

 

Diese Grundregeln werden natürlich bei allen NAU-Touren ausführlich besprochen. Überzeugen Sie sich selbst und buchen Sie die Reise Ihres Lebens #doitNAU. Alle Infos zu den Touren finden Sie hier.

Bärenarten in Kanada

Grizzly beim Spur aufnehmen

Quelle: www.bearsinbc.com/bear-facts/

 

 

About the Author

Leave a Reply

*